Physiotherapie

Wie läuft eine Osteopatische Behandlung ab ?

Die Osteopathie ist eine rein manuelle Behandlungsmethode.
Das heißt: Untersuchung und Therapie erfolgen ausschließlich mit den Händen.

Die Osteopathie bietet gegenüber der Schulmedizin eine ganze Reihe von zusätzlichen Möglichkeiten und eignet sich zur Behandlung von körperlichen, organischen und seelischen Störungen.

Schon bei der ersten Untersuchung können Blockaden in allen Körperstrukturen (z.B. Gelenke, Weichteile, Schädelnähte, Organe) aufgespürt und gelöst werden.

Im Rahmen der osteopathischen Behandlung werden aber nicht nur einzelne Symptome behandelt, sondern es wird ein besonderer Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz gelegt, der auch die Ursachen der Beschwerden berücksichtigt.

 

Natürlich wird jede Behandlung ganz individuell auf Sie abgestimmt.

Als Reaktion auf die Behandlung kann es zu einer vorübergehenden Verstärkung der Symptome kommen (Erstverschlechterung). Diese verschwindet nach einigen Tagen und sollte Sie nicht beunruhigen. Durch die osteopathische Behandlung werden die Selbstheilungskräfte des Organismus in Gang gesetzt. Dies braucht etwas Zeit, weshalb bei mehrmals notwendiger Behandlung in der Regel Abstände von 4-6 Wochen eingehalten werden.