Wahlarztinformation

Ein Wahlarzt hat keinen direkten Vertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen (TGKK, SVA, BVA, …).
Deshalb erhalten Sie nach der Untersuchung eine Honorarnote, welche Sie selbst bezahlen und anschließend bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Sie erhalten bis zu 80% des Kassentarifs bei erstattungsfähigen Leistungen zurück. Bei Abschluss einer Zusatzversicherung kann diese ebenfalls dort eingereicht werden.

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie diesen zeitgerecht (mind. 24h vorher) abzusagen. Sollte dies nicht rechtzeitig passieren, verrechnen wir für das Blockieren der Zeit 50% der Honorarnote.

 

 

Comments are closed.