Psychiater

psychiaterPsychiater

An einen Psychiater wenden sich hauptsächlich Menschen, die unter Symptomen wie beispielsweise Angst, Depressivität, Vergesslichkeit oder einem gestörten Essverhalten leiden. Auch Schmerzen oder körperliches Unbehagen stehen in manchen Fällen im Vordergrund.

Eine Lebenskrise tritt in den meisten Fällen unerwartet auf und überfordert uns, als Folge ist eine psychische Erkrankung nicht selten.

Ich möchte meine Patienten mit viel Einfühlungsvermögen kennenlernen und stehe mit meinem Fachwissen gerne in Form von umfassender Aufklärung und Beratung zur Verfügung. Gemeinsam wird entschieden, ob eine medikamentöse Therapie oder eine Psychotherapie im Vordergrund der Behandlung steht.

Die Bedeutung der Symptomatik lässt sich für mich oftmals aus der Kindheit oder der jüngeren Vergangenheit ableiten. Wenn die Verbindung zur aktuellen Symptomatik durch Psychotherapie bewusst wird, entwickelt sich das Leben meiner Patienten reichhaltiger, vielseitiger und bunter. Die eigene Souveränität wird erlebbar und kompensatorische Ersatzhandlungen, wie Süchte und Zwänge, werden überflüssig.

Schwerpunkte in der Ordination:
  • Erstgespräch und Diagnosestellung
  • Besprechung mit dem Patienten, Aufklärung über
  • Therapeutische Möglichkeiten
  • Medikamentöse Therapie und Psychotherapie
  • Psychosomatik
  • Sexualtherapie
  • Einzel- oder Paartherapie, Paargespräche
  • Rehabilitation

In meiner täglichen Arbeit mit Patienten sind für mich neben Fachwissen Werte wie Freude am Beruf, Offenheit, Schaffen von Verständnis und Vertrauen sowie Diskretion die Grundpfeiler meines ärztlichen Handelns.

Dr. med. univ. Ernest Abel


Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie diesen zeitgerecht (mind. 24h vorher) abzusagen. Sollte dies nicht rechtzeitig passieren, verrechnen wir für das Blockieren der Zeit 50% der Honorarnote.